Lobau im Herbst
November 1, 2013

 

Die Lobau ist – vor allem im Herbst und Winter – zu unserer Lieblings-Spazierrunde geworden. Leider sind mittlerweile gerade die Anfangswege an Sonn- und Feiertagen mit Schönwetter-Spaziergehern und Sonntags-Sportlern “verstopft”. Dann heißt es schnell gehen, um die Massen hinter sich zu lassen und etwas abseits die ruhigen Wege genießen zu können.

Diesmal ist meine Kamera zuhause geblieben, dafür hat Martina schöne Aufnahmen der Bande gemacht – vielen Dank!

 

Marley – schon wieder nur an der Leine, weil nun bei ihm scheinbar die nächste Zehe “dran ist” :(

 

Beim etwas verkrampften Posen in der Herbstsonne: Shari, Finn, Mo, Skye, Marley

 

Die hübsche Shari

 

Skye & Mo

 

Bald schon, wenn der Winter und mit ihm kaltes und schlechtes Wetter kommt, dann wird die Lobau wieder einsam werden und den Hunde- und Allwetter-Spaziergehern gehören! ;-)

 

Donauinsel-Runde
February 25, 2012

 

Nach der langen Kälteperiode und dem “Gatschhüpfen” letzte Woche, nachdem alles aufgetaut war, konnten wir heute den ersten richtig angenehmen Fast-Schon-Frühlingstag genießen – ein Tag ohne Mäntel für die Hunde – wie angenehm! Schon mittags starteten wir unsere lange Donauinsel-Runde und in der Sonne kamen wir fast ins Schwitzen. Die Natur ist zwar noch etwas grau und trostlos, aber das Blau der Donau und der interessante Lichteinfall luden doch dazu ein, ein paar Fotos zu schießen.

 

 

Marley durfte nun auch schon in der Gruppe frei laufen – ohne wilder Spiele, und er schien dabei keine Schmerzen zu haben. Nun sagt das noch nicht allzuviel aus, denn er war auch 2 Monate im Sommer schmerzfrei beim “zivilisierten” Freilauf … aber das war auf jeden Fall mal positiv!

 

 

 

 

Shari und Mo haben sich wie üblich wieder wüste Laufspiele geliefert und alle vier Windis haben sich heute – eventuell aufgrund der ersten Frühlingsgefühle – äußerst störrisch und abruf-resistent gegeben – aber Hauptsache sie waren glücklich dabei! ;-)

 

Ein actionreiches Wochenende
November 15, 2011

Dieses Wochenende brachte viel Abwechslung und dabei war fast alles sehr hundegerecht … zumindest hatte Marley die meiste Zeit seinen Spass. Über den Samstag werde ich in den nächsten – aufgrund Marley’s anstehender Operation zwangsweise wieder sehr ruhigen – Wochen berichten. Aber allein der Sonntag hat schon fast die ganze Speicherkarte der Kamera gefüllt …

Zuerst ging’s bei strahlend schönem Wetter und bei – in der Sonne – trotz November recht angenehmen Temperaturen auf die Donauinsel – endlich wiedermal mit Martina und ihren Windis. Während Galga Shari und Jungspund Mo ihre wilden Rennduelle abhielten, gingen es Finn und Marley eher ruhiger an. Marley fand alle möglichen Geruchsspuren auf dem Laub mehr als interessant und war in den gelborangen Blättern gut getarnt!

Shari und Mo

Mehr Fotos von Shari, Mo und Finn auf der Donauinsel gibt’s hier.

Nach dem Spaziergang ging’s gleich weiter nach Atzelsdorf, um einen Teil des L-Wurfs von Fritz und Michaelas “of Falconers Dream” Salukis zu bewundern. Nachdem mich die kleine Laaibah beim Windhund-Weihnachtsmarkt so verzaubert hatte, war ich gespannt, den Rest der Rasselbande kennenzulernen. Die Rabauken hatten’s faustdick hinter den Ohren und es war gar nicht so leicht bei den Halbstarken die Kamera fest im Griff zu behalten, denn sobald man sich für Fotos auf ihre Höhe begab, wurde man sofort überfallen … natürlich kenn ich das auch von den Whippetwelpen, nur was als erwachsener Hund doppelt soviel wiegt, tut das auch als Welpe .. und damit hatte ich nicht ganz gerechnet, aber nun dazugelernt ;-)

Trotzdem, einige Fotos sind dann ja doch was geworden und wie üblich sind alle Fotos auf Flickr zu sehen.

 

 

 


Wir haben das Loch nicht gebuddelt, das war Onkel Marley! ;-)

Ich habe das Welpenbad und unsere Plauderei über Windhunde, Zucht, etc.  sehr genossen und wünsche allen Welpen ein wunderbares passendes Zuhause!

 

Prater Au
September 18, 2011

Im Herbst, aber auch im Sommer, wenn die Donauinsel zu überlaufen ist und der vordere Prater voller Ausflügler, bietet die Aulandschaft im hinteren Prater oft eine gute Alternative und Rückzugsmöglichkeit – und wenn man Glück hat sieht man dort neben den unzähligen Enten und einigen Schwänen auch einen Eisvogel (natürlich immer dann, wenn die Kamera nicht mit dabei ist ;-) ).

Martina und ihre Langnasen begleiten uns manchmal in diese sehr naturbelassene Gegend und während Marley ja jede Art von Wasser – und Schlammlöcher schon überhaupt – wie die Pest meidet, konnte ich es gar nicht glauben, als Shari und Mo da freiwillig reingekrabbelt sind!!

Foto: Martina Schönhofer
Das musste dokumentiert werden: Windhunde, die freiwillig ein Schlammbad nehmen!

Foto: Martina Schönhofer
Da muss sich wohl ein Erdferkel in Mo's Stammbaum eingeschlichen haben! ;-)

Foto: Martina Schönhofer
Macht nix, er taucht ja danach gleich wieder ins klar(ere) Wasser ab und schon ist er fast wieder strahlend weiß!

Marley hingegen fühlte sich auf den trockenen Wiesen sicherer und nachdem Frisbee- und Ballspiel immer noch – oder nie wieder – für ihn erlaubt sein wird, versuche ich ihm jetzt mit Tricks eine (für ihn leider nur bedingt gleich geschätzte) Alternative zu bieten.

Foto: Martina Schönhofer
"High Five" geht schon perfekt ;-)

Silken Windsprite Mo
February 13, 2011

Silken Windsprite Puppy Mo

Heute durften wir Martinas Neuzugang den Silken Windsprite Welpen “Mo” besuchen. Erst vor einer Woche ist der kleine Mo bei Martina eingezogen und hält sie seither schon ordentlich auf Trab! ;-)

Es ist toll zu sehen, wie er mit seiner aufgeweckten und fröhlichen Art schon gut mit Martinas 3 weiteren Vierbeinern zurecht kommt – er hat verstanden und respektiert die Ruhe, die die schon ältere Galga Ronja braucht, fordert Shari schon hin und wieder zum Spiel auf, wobei mit nötigem Respekt vor ihrer Größe und nimmt sich am meisten bei dem jüngsten und mit ihm verwandten Silken Windsprite Finn heraus. Finn muss den frechen Kerl zwar von Zeit zu Zeit schon noch zurechtweisen, jedoch lässt er sich doch auch immer sehr gerne zu Spielchen und zu gemeinsamem Gerangel auffordern!

Marley & Mo

Da Marley bei den Welpenbesuchen bei den Animagis bisher immer eher zurückhaltend war,  waren wir recht erstaunt, dass er am kleinen Mo scheinbar einen Narren gefressen hat. (Vielleicht liegt das auch daran, dass Mo ja schon etwas älter ist und ihn nur ein Welpe und nicht gleich eine ganze Bande in Schach gehalten hat!)

Die Bilder zeigen sehr gut, wie wohl sich Marley als “Ziehpapi” gefühlt hat :) – mehr Fotos im Flickr-Album.

http://farm6.static.flickr.com/5257/5442791334_05ecd2aa74_z.jpg

Sehr lange ist es her seit meinem letzten Update; dabei hat sich doch so einiges getan in den letzten Wochen! Da war zu allererst einmal das Abschlusscoursing des FCW am Spitzerberg, das die heurige Coursingsaison angenehm ausklingen ließ.


Foto: Marta Koziarowski

Mehr Fotos zum Coursing finden sich in Marta’s Flickr Set.

Und dann gab’s natürlich wieder – neben den regelmäßigen Frisbee-, Lauf- und Radfahreinheiten – jede Menge Spaziergänge mit Freunden: mit Marta und der “Balifail Gang” …


Foto: Marta Koziarowski


Foto: Marta Koziarowski

… und mit Martina und ihren “sanften Riesen” und dem süßen Finn:

Den gemeinsamen Donauinsel-Ausflug hat Marta hier festgehalten.

Mehr Fotos vom Spaziergang an einem anderen Teil der Donauinsel mit Martina und ihren Langnasen gibt’s in meinem Flickr Set.

So wie viele nutzten wir die letzten – für April schon eher übertrieben – warmen Wochenenden für lange Ausflüge in die Natur. Einen sehr schönen und langen Spaziergang konnten wir gemeinsam mit Martina und ihren drei Windhunden in ihrem “Stammrevier” auf der Donauinsel unternehmen. Die schon richtig heißen Temperaturen luden ein, an der ein oder anderen Stelle auch eine kleine Pause einzulegen. Dabei entstanden wiedermal einige Portraitaufnahmen von Shari, die einfach immer ein tolles Fotomodell abgibt.


Shari

Mehr Fotos von Shari und den anderen Windis gibt’s hier.

Nach dem langen Winter schien es auch die Natur eilig zu haben und alles aufholen zu wollen, was sie im noch so schneereichen März an Zeit eingebüßt hatte. Und nicht nur die Flora wurde jeden Tag grüner und grüner sondern auch die Fauna bot so einiges an Fotomotiven, z.B. die Bewohner eines Schilfteichs, die erst gar nicht versuchten unentdeckt zu bleiben – ihr Quacken war unüberhörbar und beeindruckend laut! :)


Wasserfrösche


Ringelnatter

Mehr Fotos von den Amphibien und Reptilien gibt’s hier.

Natürlich durften in letzter Zeit auch regelmäßige Treffen mit Christinas Neuzugang, dem kleinen Border Collie ‘Lenny’ nicht fehlen. Es ist witzig zu beobachten, wie er sich von Woche auf Woche verändert und wächst. Mittlerweile hat sich auch Marley an das kleine aufgeweckte Wollknäuel gewöhnt und wenn Lenny sehr hartnäckig ist, dann läßt sich Marley mittlerweile auch zu kurzen Spieleinlagen mit dem Kleinen hinreissen! ;-)


Der süße Lenny

Fotos von Lenny sind hier.

Neujahrsspaziergang
January 1, 2009

Den heutigen ersten Tag des Jahres begrüßten wir gleich mit einem langen und abwechslungsreichen Spaziergang gemeinsam mit Martina und ihren Windis, Finn, Shari und Ronja. Das Wetter hatte sich auch von seiner – vergleichsweise zu den letzten Tagen – weniger frostigen Seite gezeigt und für kurze Zeit ließ sich auch die Sonne blicken.


Marley und Shari mit den afrikanischen Halsbändern

Auf den gemeinsamen Spaziergängen mit Martina und ihren Langnasen ist es immer wieder besonders schön zu sehen, wie das kleine Windhundrudel harmoniert und vor allem auch wie sich die beiden ungleichen Gesellen Finn und Shari scheinbar gesucht und gefunden haben: die beiden ergänzen sich trotz ihrer optischen Gegensätze total und es ist eine Freude ihnen beim gemeinsamen Spiel zuzusehen und für den Fotografen eine besondere Herausforderung. (Nicht nur aufgrund ihrer Schnelligkeit sondern der optisch sehr reizvolle Gegensatz der großen eleganten dunklen Shari und des kleinen quirreligen strahlend weißen Finn fordert Fähigkeiten des Fotograf und seiner Kamera gleichermaßen! :) )

Nebenbei hatten wir auch noch das Glück während unseres Spaziergangs auf eine beeindruckende Ansammlung von über 50 (!) Schwänen samt Jungtieren zu treffen!

Im Jahresrückblick muss man sagen, dass dieses Jahr sicherlich eines der ruhigeren war; wahrscheinlich auch bedingt dadurch, dass Marley nun doch den Flegeljahren entgültig entwachsen ist ;-) Sportlich haben wir uns heuer zum einen aufs Coursing konzentriert und konnten mit dem Titel “Slovakian Coursing Winner 2008″ auch schöne Erfolge verbuchen. Eine weitere sportliche Aktivität war und ist natürlich das Frisbeespiel, wobei wir heuer erstmals auch angefangen haben, mit Profi-Scheiben an einem ersten Programm zu arbeiten – sobald der Boden also wieder auftaut, aber spätestens im Frühling werden wir uns wieder intensiver mit der Frisbeescheibe beschäftigen und dann gibt’s hoffentlich auch ein entsprechendes Update mit Fotos zum Thema. :)

Mehr Fotos vom Neujahrsspaziergang sind hier zu finden.

Weihnachtshunde
December 28, 2008

Heuer war das Weihnachtsfest nicht nur ein großes Zusammentreffen von Zweibeinern, sondern wir hatten auch zahlreiche hündische Gesellschaft. Da war zum Einen wiedermal die total liebe und umgängliche Labradorhündin “Uta” als Pflegehund auf Besuch.


Pflegehund Uta

Am Stefanitag gesellten sich dann noch Martinas drei Langnasen, Finn, Shari und Ronja, zur Hundetruppe. Acht Leute und fünf Hunde in der Wohnung – man möchte meinen, dass es da schon ziemlich wild hergeht, aber alle Vierbeiner benahmen sich ausgesprochen gut und es war totale Harmonie angesagt (was die Bilder gut zeigen) – da gab es kein Streiten um Knochen oder Leckerlies und alle Weihnachtsgeschenke wurden bereitwillig geteilt!


Finn, Shari, Ronja und Marley


Bei den Hunden zumindest hing der Weihnachtssegen nicht schief! ;-)

Mehr Fotos von den Weihnachtshunden sind hier zu finden.

Oktober News
October 30, 2008

Trotz Arbeitsstress und Funkstille hier auf der Website gab’s natürlich auch im Monat Oktober einiges an Action für den Hund. Unter anderem nahm Marley am “Memorial Mvdr. Danice Kocurovej”-Coursing in Bratislava teil. Während der ganzen Anfahrt fuhren wir durch dichtesten Nebel, der dann genau bei der Ankunft auf der Pferderennbahn in Petrzalka den Sonnenstrahlen wich und der Tag entwickelte sich zu einem dieser wunderschönen milden Herbsttage, die wir den ganzen September lang missen mussten.
Diesmal waren die Whippets mit sieben Teilnehmern die am stärksten besetzte Rasse und nach dem ersten Lauf war auch klar, dass es sich um eine starke Truppe handelte: es gab 2 Punkte-Spitzenreiter mit 190 Punkten knapp gefolgt von 3 weiteren Whippets darunter auch Marley mit jeweils 189 Punkten. Marley startete dann im zweiten Durchgang das erste Mal in einem Dreier-Feld mit den besten beiden aus dem ersten Lauf, Baltazar Yellow Treatures und Arachne Nadeje snu, und liess sich auch von der für ihn ungewohnten Konstellation in keinster Weise irritieren sondern konzentrierte sich wie gewohnt voll und ganz auf den Hasen. Dieser 2. Lauf wurde mit 186 Punkten bewertet und das brachte Marley in der Endplatzierung schließlich den 4. Platz knapp hinter Benjamin Yellow Treatures. London’s Fog Adored Hero machte den 2. Platz und das kleine Energiebündel Arachne Nadeje snu konnte das Rennen für sich entscheiden.


Marley beim Relaxen nach dem ersten Lauf

Neben dem Coursing in Bratislava haben wir die milden Temperaturen im Oktober auch zu so manchem langen Spaziergang auf der Donauinsel mit Menschen- und Hundefreunden genutzt. Je näher der Winter rückt, desto fester bekommen die wetter-resistenten Hundebesitzer dieses Areal wieder in ihren Griff – wenigstens eine gute Seite scheint der kalte, finstere Winter halt doch zu haben. :)


Marley und Finn
(eigentlich war Marley der “Böse” obwohl es hier umgekehrt aussieht ;-)


Marley und Shari

Mehr Fotos von den Oktoberausflügen sind hier zu finden.