Relativ kurzfristig habe ich mich entschlossen, Marta auf ihrem Trip in ihre polnische Heimat zu begleiten und dabei gleichzeitig auch Glenn mit seinen Whippets Astro und Rocket in Sopot zu besuchen. Also machten wir uns vor ca. 12 Tagen mit Martas geräumigem Fiat und vier Hunden und haufenweise Gepäck auf den langen (und leider – mangels vernünftiger Straßen – immer noch recht beschwerlichen) Weg ins nördliche Polen.

Nachdem wir zum Abschluss der langen Anreise auch noch den nachmittäglichen Stau auf der Einfahrtsstraße nach Sopot hinter uns gelassen hatten, kamen wir endlich bei Glenn’s Wohnung an und machten uns sofort bei tollstem Sommerwetter mit allen Hunden Richtung nur wenige Meter entfernten Strand auf.

Wie die Bilder zeigen, hat sich die lange und mühsame Anreise jedoch gelohnt, die Hunde hatten Riesenspass am Strand aber auch in den Parks und – nach anfänglichen kleineren Zankereien zwischen Marley und Rocket – haben sich die drei Whippis, Astro, Rocket und Marley auch in der Wohnung toll verstanden.

Leider gab’s am zweiten Tag am Strand ein großes Unglück, da sich der kleine Astro an einer im Wasser liegenden zerbrochenen Glasflasche schlimm an der Pfote schnitt. Die Wunde musste genäht werden und er war für die restliche Zeit mit dickem Verband und nur auf drei Pfoten unterwegs. Am nächsten Tag nach der Verletzung war der tapfere Kerl jedoch schon wieder sehr vergnügt unterwegs und hätte schon wieder Ausschau nach seiner heißgeliebten Frisbeescheibe gehalten. ;-)

Die meiste Zeit war ich mit Marley im netten Städtchen Sopot stationiert, aber gemeinsam mit Marta ging’s auch mal in die beiden anderen Städte der Dreistadt: nach Gdansk (Danzig) und Gdynia. Und dann entführte mich Marta auch noch in das bezaubernde Sommerhaus ihrer Eltern ins wunderschöne Kaszuby Gebiet mit viel Natur und unberührten Seen.

Alle Fotos vom Urlaub in der Dreistadt und Umgebung sind hier zu finden.

Leave a Reply

*