So sieht Marley’s neue Kutsche aus und nach der ersten Testfahrt sind wir sehr zufrieden. Das Ding erlaubt es uns die stark frequentierten Wege (wie z.B. die Prater Hauptallee am Wochenende oder an Feiertagen) schnell hinter uns zu lassen, und in ruhigere Gebiete zu fliehen bzw. insgesamt weitere Kreise zu ziehen ohne dass Marley zu schnell außer Atem gerät. Auch bei Pausen zwischendurch ist unser Leopet-Anhänger ein angenehmer Schattenspender für Vierbeiner.

 

 

Vielleicht werden wir den Anhänger in Zukunft auch gleich für den Weg in die Arbeit nutzen, schließlich würde sich die Strecke entlang des Donaukanals sehr gut eignen und jeder der Mal in der Früh in Wien mit den Öffis unterwegs war, weiß wie gut man auf die einem dort begegnenden “angfressenen Gsichter” verzichten kann! ;-)

2 Responses to “Marley’s fahrbarer Untersatz”

  1. Wie cool er da hinten drin sitzt! Ich glaub das wird dem kleinen Skye auch gefallen! Ich drück die Daumen,

    lg
    Sabine

  2. Sandra says:

    Geniales Teil. Hab immer wieder überlegt, ob ich mir auch sowas für Frido zulegen soll, da es vor allem für die Fahrt nach Klosterneuburg total genial wäre. Allerdings müsste ich auch da trotzdem kurz in den Verkehr, und das trau ich mich einfach nicht.

    Würde mich über Erfahrungsberichte freuen.

    LG Sandra :)

Leave a Reply for Sabine (Animagi)

*