Keine Angst vorm schwarzen Schäferhund!

Vor kurzem waren wir wiedermal mit Anne und ihrer hübschen Yala auf der Donauinsel unterwegs, doch diesmal war noch ein Kumpel von Yala mitgekommen, der sich zwar super ins Rudel integriert hat, aber optisch einfach nicht so recht dazu passen wollte! ;-)

Schäferhund Cosmo war mit von der Partie und somit konnten meine beiden Whippet-Jungs endlich mal positive Erfahrung mit dieser Rasse machen, also eine gute Therapie für die beiden … und eigentlich auch für mich! ;-)

Hier wirkt Cosmo etwas ausgegrenzt, aber das lag wohl eher daran, dass er als einziger brav an einer Stelle blieb, während die Whippets fürs Foto anfangs nicht stillstehen wollten

 

Natürlich hat Cosmo schnell erkannt, dass ich bald schwach werden würde und mich zumindest zeitweise als Wurfmaschine für die niemals enden wollende Energie eines sportlichen Schäferhundes zur Verfügung stellen würde.

Cosmo

 

Während Marley und Skye noch am nächsten Morgen müde waren, ist Cosmo wahrscheinlich schon eine Stunde nach unserem fast 3 stündigen Spaziergang wieder auf der Matte gestanden … ;-)

Die Whippets der Größe nach

 

Auf den schönen fast menschenleeren Sandstränden spielten Yala und Skye die Clowns während Marley es eher ruhig anging und sich im Hintergrund hielt und Cosmo ja mit Apportieren beschäftigt war.

süß – süßer – Yala

Skye wieder fit (hoffentlich diesmal für immer)

Danke Anne für die tollen Fotos und ich freu mich schon auf den nächsten Spaziergang!

 

Leave a Reply

*